EN
Kopfgrafik

Aktuelle Nachrichten

22.11.2019
Eurogrant ist Mentor für innovative Unternehmen

Eurogrant beteiligt sich als Mentor an dem kürzlich gestarteten Projekt „Virtual Accelerator for Smart Data, Medical Devices and Therapies @ Leipzig Heart“.

Eurogrant beteiligt sich als Mentor an dem kürzlich gestarteten Projekt „Virtual Accelerator for Smart Data, Medical Devices and Therapies @ Leipzig Heart“. Dabei handelt es sich um eine Kooperation von biosaxony e.V., dem Herzzentrum Leipzig und dem Leipzig Heart Institute. Ziel dieses Medizintechnik-Accelerators ist es, jungen innovativen Medizintechnik-Unternehmen den letzten Schritt hin zu einem erfolgreichen Markteintritt zu erleichtern.

Das Accelerator-Programm fokussiert sich auf branchenspezifische Themen wie Zulassung, Inverkehrbringen, Erstattung und klinische Evidenz und wird eine große Bandbreite medizinischer Indikationen adressieren. In den kommenden Monaten wird es einen Pilotlauf des Projektes geben. Dabei werden fünf ausgewählte Startups und Gründerteams darin unterstützt, ihre Softwarelösungen und Geräte zu fertigen Medizinprodukten weiterzuentwickeln.

Jedes der 5 Startups hat bereits erste Projekte im Anwendungsgebiet der Kardiologie: Cardiomo Care entwickelt ein mobiles EKG-System, das eine kontinuierliche Überwachung von Vitalparametern auch außerhalb medizinischer Einrichtungen erlaubt. Next3D etabliert ein neues Verfahren zur Herstellung individualisierter Stents auf Basis des 3D-Druckes. Ebnet Medical stellte ein neuartiges Kathetersystem vor, das im klinischen Einsatz Komplikationen durch Abknicken vermeiden soll. Mindance präsentiert eine App zur Betreuung von Patienten mit Herzerkrankungen im häuslichen Umfeld. AICURA Medical entwickelt ein System zum Einsatz Künstlicher Intelligenz zur Unterstützung von Ärzten im klinischen Alltag.

Circa vierzig Mentoren und Partner des Accelerator-Programms werden den fünf Teams als Ansprechpartner für die verschiedenen Schritte bei der Entwicklung eines Medizinproduktes zur Verfügung stehen. Abgeleitet aus den Erfahrungen und Hinweisen wird biosaxony mit den Teams individuelle Projektpläne entwickeln, um diese bei ihren Entwicklungsprozessen zu unterstützen. Das Bestreben aller Teams ist es, ihre Produkte zeitnah in die klinische Erprobung zu überführen, wofür die Partner am Herzzentrum Leipzig und dem Leipzig Heart Institute bereitstehen.

Das Projekt wird für ein Jahr durch das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig finanziert. Auch das Herzzentrum Leipzig und das Leipzig Heart Institute beteiligen sich an den Kosten. Die Zielsetzung des Projektes ist die Etablierung eines dauerhaften Accelerator-Programms mit eigenen Laboren und Büros, um auch zukünftige Teams auf dem Weg zur klinischen Anwendung zu begleiten.

zurück zur Übersicht
 

Kommende Deadlines

Bei Interesse an einem konkreten Förderaufruf sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen gern!

IMI call 23

Der 23. Aufruf der Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2 JU) wurde am 23. Juni 2020 veröffentlicht.

Das Gesamtbudget des Aufrufs beträgt 95 Millionen Euro. Die Antragseinreichungsfrist der ersten Stufe endet am 29. September 2020. Die Ausschreibungstexte und alle relevanten Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier: 23. Aufruf auf der IMI2-Website.